TUB-Logo

Kunden - Projekte - TRends

Xing, the new media

21.04.2008 veröffentlicht
Die Position der klassischen Medien ist bedroht. Doch nicht Onlinemedien schlüpfen in die Rolle von Zeitungen, Magazinen und Fernsehsendern, sondern die neuen sozialen Netze im Internet.

Und während Vertreter klassischer Medien sich noch wundern, warum Netzwerke wie XingFacebook oder StudiVZ eigentlich so einen unglaublich hohen Zulauf haben, übernehmen diese Stück für Stück deren Funktionen. Allein schon aus dem Grund, weil sie es verstehen, die Menschen an sich zu binden, während die Loyalität zu den althergebrachten Anlaufstellen für Information und Kommunikation immer mehr schwindet.

Was sind die Ursachen für dieses bröckelnde Interesse? Nun, es gibt zwei Unterschiede zwischen den klassischen und diesen neuen Medien, die symptomatisch sind und uns zur Lösung führen können: die  Art des Denkens, die typisch ist für das jeweilige Medium, und die Entwicklungsgeschwindigkeit.

Quelle:
Handelsblatt Weblog ad hoc

Link zum Artikel

Abonnieren


Sie unsere News auch als RSS!
Mehr Informationen finden Sie unter folgendem Link.

News als RSS abonnieren


copyright by TUB 2008
zurück top empfehlen drucken